Kommentare

Top oder Flop – Folge 29: Optionshandel (Teil 1) — 6 Kommentare

  1. Na da bin ich ja gespannt auf den zweiten Teil 🙂

    Freu mich auf jeden Fall, dass du dich dem Thema wieder annimmst. Ich denke, das ist der richtige Weg!

  2. Optionen ( lat. freier Wille )
    Ich würde es mal frei als “ Möglichkeiten “ übersetzen .

    Aber für die anderen Mitlesenden , sollte evt. nochmal kurz mitgeteilt werden , worum es bei den Optionshandel überhaupt geht .

    Hier geht es um den AN / VERKAUF oder auch HANDEL von “ RECHTEN “

    Und zwar um “ RECHTE “ etwas unterlegtes ( underlying ) zu einem bestimmten
    Zeitpunkt zu einem vorher festgelegten Preis AUSÜBEN zu können oder ( UND DIESES IST WICHTIG ZU VERSTEHEN ) auch VERFALLEN zu lassen .
    Dieses entweder laufend ( Amerikanisch ) oder zu einem festen Endzeitpunkt
    ( Europäisch ) .
    Also in Summe wird es immer darum gehen , ein Recht entweder auszuüben , oder eben auch nicht auszuüben . Also seine Optionen / Möglichkeiten zu nutzen oder verfallen zu lassen , da auch dieses eine Möglichkeit ist .

    Für den erhalt eines Rechtes , ist es so wie im richtigen Leben auch , muss immer eine Prämie gezahlt werden . Bist Du selbst der Rechte-Geber ( also Stillhalter / oder auch Versicherung ) , kannst Du auch eine Prämie erhalten , musst jedoch auch das Recht bevorraten ( oder zumindest abgesichert sein es irgendwo zu bekommen ) .

    Dieses Peter , würde ich VOR einem Einstieg mit Optionshandels-Strategien ,
    worum es hier ja vermutlich gehen soll , als Einstieg zum Verständnis für Optionen schon für wichtig halten .

    Nicht das sonst wieder gedacht wird , es geht um den Optionsscheinhandel ( der dahinterstehende Vertrag ) . Bei den Optionsscheinen sind die Otionen bereits durch einen Emittenten ( Herrausgeber-Versicherungsunternehmen in dem Fall der Stillhalter ) in Verträge die auch handelbar sind , festgelegt .
    Dieses ist aber sehr wohl ein Unterschied , da die Seite des Stillhalters hier NICHT mehr eingenommen werden kann .
    Ich hoffe dieses konnte etwas zu Optionen und den Optionshandel beitragen und zeigt evt. auch den Unterschied zu Optionsscheinen / Optionsscheinhandel .
    Da hoffe ich mal das dieses jetzt alles so richtig ist , evt. zu einem besseres Verständnis beitragen kann und Du dieses genauso siehst .

    Früher ist überwiegenderweise der Optionshandel für die Absicherung
    anderer Geschäfte eingesetzt worden . Also hier sind Risiken die in einem Geschäft lagen mit diesem anderem Geschäft abgesichert , Gegengesichert worden
    ( Währungsrisiken u.s.w. ) war also überwiegend eine Risikovermeidung des ersten Geschäfts .
    LG Det

    • Danke Det für diese ergänzenden Erläuterungen!
      Es ist schwierig, etwas über Optionen zu schreiben, ohne ein paar grundlegende Zusammenhänge vorauszusetzen oder dies nur mit ganz wenigen Worten zu erläutern. Wollte ich dies allerdings vernünftig machen, müsste ich eine mehrteilige Serie daraus machen.
      Danke deshalb, dass Du mit Deinen Worten einmal ein paar wichtige Grundgedanken des Optionshandels geschildert hast und auch auf den Unterschied zu Optionsscheinen hingewiesen hast.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.