Hinweis: Diese Übersicht wurde deaktiviert.

Die Rubrik „Aktuelles“ wurde ursprünglich einmal für die Leser des Buches „Gedanken eines Privatiers“ eingerichtet, um hier nur solche Beiträge darzustellen, die nicht bereits im Buch abgehandelt wurden und insofern „aktuelle“ Ergänzungen darstellten.

Seit inzwischen mehr als einem Jahr handelt es sich aber nun bei allen neu veröffentlichten Beiträge um neue Themen, Ergänzungen oder Erweiterungen und von daher waren die bisher hier unter „Aktuelles“ aufgeführten Beiträge identisch mit denen, die in gleicher Form auch im „Blog“ zu finden sind. Um hier keine unnötige Verwirrung durch doppelte Funktionen zu stiften, wurde die Rubrik „Aktuelles“ daher deaktiviert.

Ich möchte daher alle bitten, die bisher über ein Lesezeichen/Shortcut etc. auf diese Seite gekommen sind, stattdessen zukünftig die Seite „Blog“ zu verwenden.

Vielen Dank und Gruß, Der Privatier

  1. Schritt: Mitte Sep. 2018 – Obiger Hinweis auf die geplante Abschaltung
  2. Schritt: Mitte Okt.  2018 – Keine Beiträge mehr in dieser Übersicht
  3. Schritt: Mitte Nov.  2018 – Menü-Eintrag „Aktuelles“ wurde entfernt

Kommentare

Aktuelles — 2 Kommentare

  1. Hallio Privatier, vielen Dank für den ausführlichen Blog uns Ihre Erfahrungen. Ich möchte gerne eine Frage loswerden, die mich beschäftigt und hoffe auf eine Antwort.
    Ich bin ZIM 31.1.19 betriebsbeding gekündigt, erhalte das Januar Gehalt, ca 3500€ zusätzlich Abfindung von 60000. Danach ALG1 ca. 1300€. Zusammen veranlagt mit meinem Mann. Rente ca. 2000€. Wie kann ich verhindern, dass die Steuer meine Abfindung zum großen Teil auffrisst?

    • Ich habe vor Kurzem hier eine Zusammenstellung der wichtigsten Möglichkeiten zur Steueroptimierung im Zusammenjhang mit einer Abfindung veröffentlicht: „Steuern sparen bei der Abfindung„.

      Was davon für Sie in Frage kommt, müssten Sie dann bitte einmal selber überlegen und die möglichen Ersparnisse überprüfen bzw. durch einen Steuerberater überprüfen lassen. Diese Schritte kann ich Ihnen nicht abnehmen.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.