Kommentare

Finanzplan im Rückblick – Jan. 2022 — 4 Kommentare

  1. Hallo Privatier,

    wenn Sie bei Ihrer Grafik links das Kapital in EURO statt Prozent angeben UND die Grafik noch von dem Wert „0“ aus beginnen, dann ergibt sich vermutlich nur ein eher geringes „AUF und AB“. So bleibt dann vielleicht nur noch ein geringes Rauschen übrig ….
    Ihre originale Darstellung gefällt mir viel besser, da sehe ich die Veränderungen besser!

    LG FÜR2012

    • Richtig: Wenn die Grafik bei Null beginnen würde, würden die Schwankungen weniger auffallen. Aber ich will ja auch sehen, was sich da bewegt. 😉

      Im Übrigen war es denn wohl ein schöner Zufall, dass ich die Grafik bereits irgendwann Anfang/Mitte Januar erstellt habe und somit die Kursrückgänge der letzten Tage sich noch nicht auswirken konnten. Aber die sehen wir dann ggfs. im nächsten Jahr.

      Gruß, Der Privatier

  2. Hallo Privatier
    Seit November 2021 bin ich auch Privatier, da ich vorzeitig von dem Angebot meines Arbeitgebers genutzt habe: „Vorzeitiger Ruhestand mit Abfindung“ und habe Ende Januar 2022 meine Abfindung bekommen und einen Teil in ETFs angelegt. Wie sieht es mit der Steuer bei Verkauf von Anteilen und Erzielen eines Gewinns für das Jahr 2022 aus. Muss ich etwas beachten und gilt muss der Gewinn als Einkünfte versteuert werden. Bei Kapitalsteuer gilt bei Ehegattensplitting ein Freibetrag von ca. 1600€.
    Meine Steuerberaterin hatte in meinem ersten Gespräch erwähnt , ich dürfte im Jahr 2022 nur 450 Euro Job und nicht darüber verdienen. Wie verhält es sich mit Gewinnen aus ETFs?
    Hinweis: Ende 2022 muss ich mich bei der AGE arbeitslos melden
    Vielen Dank jetzt schon für die Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>