Kommentare

Kap. 4.6.1: Die Lebenserwartung — 7 Kommentare

  1. Der Privatanleger hat an den von mir zitierten Zahlen zur Lebenserwartung (berechtigte) Zweifel gehabt und hat daher selber einmal genauer recherchiert und seine Erkenntnisse in seinem Beitrag „Das Kreuz mit der Lebenserwartung“ veröffentlicht.
    Ein sehr lesenswerter Beitrag, der u.a. auf die Gefahr verweist, mit einer zu niedrigen Lebenserwartung zu kalkulieren. Dann ist nämlich am Ende des Geldes noch zu viel Leben übrig!
    Meine Empfehlung: Unbedingt lesen! (und wer möchte, kann auch noch meinen Kommentar dazu lesen).
    Anm.: Leider ist der Beitrag nicht mehr verfügbar. 🙁

    Gruß, Der Privatier

  2. Schade! Der Beitrag “Das Kreuz mit der Lebenserwartung“ des “Privatanlegers“ ist nicht verlinkt. Ich hätte ihn gern gelesen, aber noch nicht einmal Google hat ihn gefunden.

  3. Also ich (61) werde in einigen Tagen freiwillige GRV-Beiträge einzahlen (sobald ich die Höhe der Pflichtbeiträge ab April kenne – Optimierung der absetzbaren Sonderausgaben Altersvorsorge).
    Rechnerisch amortisiert sich das nach 252.81 Monaten, also 21 Jahren.
    Wenn ich früher sterbe, hat mein letztes Hemd eh keine Taschen, also gönne ich den Überschuss den anderen Versicherten.
    Wenn nicht, läuft die so leicht erhöhte Rente halt weiter bis Exitus. „Wette auf Langlebigkeit“ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.