Kommentare

Kap. 5.4: Misserfolge — 4 Kommentare

  1. Hallo Peter,

    ja, das mit den Misserfolgen kenne ich (leider) nur zu gut! Letztes Jahr war es Pfleiderer, die sich der Altaktionäre entledigten und nun scheint auch noch Praktiker der Turnaround nicht zu gelingen. Ich habe vermutlich kein Glück mit Aktien, die mit „P“ beginnen 😉

    Gruß
    Swen

    • Eine interessante Idee: Erfolg einer Aktie in Abhängigkeit von ihrem Anfangsbuchstaben, der sog. SWAB-Indikator (Swens Anfangsbuchstaben Indikator).
      Bei mir scheint dann wohl der SWAB-Indikator für Aktien mit „C“ stark negativ zu sein: Was mit Commodore und China Construction Holding begann, hat sich dann schon mehrfach(!) mit der Commerzbank bestätigt.
      Ich werde da mal drauf achten…

      Gruß, Der Privatier

  2. Hallo Peter,

    Als Privatier würde ich nicht mehr in Aktien wie die Commerzbank investieren, mehrere derartige Misserfolge in Reihe und es wird kritisch…
    Warren Bufett und Susan Levermann sind dir sicher bekannt, warum also nicht eine ruhige Kugel schieben mit Value- und Dividendentiteln?

    Grüße
    Covacoro

  3. Hallo Covacoro,

    natürlich hast Du Recht und was ich hier im Beitrag an Misserfolgen beschrieben habe, sind ja auch Beispiele aus der Vergangenheit. Heute mache ich andere Fehler 😉
    Nein – mal im Ernst: Ich habe in meinem Buch in einem späteren Kapitel beschrieben, dass ich meine Strategie recht radikal geändert habe. Und das Risiko stark gedrosselt habe. Aber „stark gedrosselt“ heisst bei mir eben auch nicht Null und so komme ich auch heute noch nicht so ganz ohne Schrammen davon (wie der nächste Beitrag zeigen wird…).

    Aber ich arbeite daran!

    Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.