Aktuell gibt es zu den Themen, die hier im Blog behandelt werden, zwei Bücher von Peter Ranning, die auf unterschiedliche Art und Weise Antworten geben und Strategien erläutern.

1. „Per Abfindung in den Ruhestand“

Ganz aktuell (Jan. 2020) ist das Sachbuch mit dem Titel „Per Abfindung in den Ruhestand“ erschienen.  Hier geht es um die Kernfrage, wie es zu schaffen ist, nach dem Verlust des Arbeitsplatzes mit einer Abfindung einen Weg in den vorzeitigen Ruhestand zu gehen.

Peter Ranning: Per Abfindung in den Ruhestand

Peter Ranning: Per Abfindung in den Ruhestand

Angefangen von Fragen zur Kündigung, über Abfindung, Steuern, Arbeitslosigkeit, Kranken- und Rentenversicherung bis hin zu einer  persönlichen Finanzplanung. Zu jedem Thema werden sowohl die Grundlagen erläutert, als auch sehr effektive Gestaltungsmöglichkeiten erläutert, von denen einige das Potenzial zur Einsparung von  fünfstelligen Euro-Beträgen haben.

Alle Vorschläge natürlich vollkommen legal, mit entsprechenden Gesetzestexten untermauert und anhand konkreter Beispiele vorgerechnet.

Nicht enthalten in diesem Buch sind sämtliche Themen zu Kapitalanlagen, weder Börse, noch Aktien, Anleihen oder Optionen sind hier zu finden. Auch die persönliche Geschichte und Erlebnisse des Autors bleiben hier unerwähnt.

Weitere Details zum Buch auf der Seite „Per Abfindung in den Ruhestand“ oder hier direkt zur Bestellung beim Verlag Tredition: (Hardcover | PaperBack | E-Book ).  ca. 368 Seiten, Preise: 34,90€ | 25,90€ | 14,90€

 

2. „Gedanken eines Privatiers“

Die „Gedanken eines Privatiers“ sind in den Jahren 2013/2014 erschienen und stellen eine Mischung aus Sachbuch und persönlicher Biografie des Autors dar.

Peter Ranning: Gedanken eines Privatiers

Peter Ranning: Gedanken eines Privatiers

Die Erzählung aus der Ich-Perspektive macht es den Lesern leicht, die fachlichen Informationen in einer teils amüsant und spannend empfundenen Entwicklung aufzunehmen und auf die eigene Situation zu übertragen.

Aufgrund des Erscheinungsdatums (2013) ist der Leser allerdings etwas gefordert, die verwendeten Zahlen und Beispiele auf heutige Verhältnisse anzupassen.

Neben den Fragen zu Abfindungen, Steuern, Versicherungen gibt der Autor auch Einblicke ist seine persönlichen Börsenaktivitäten.

Weitere Details zum Buch auf der Seite „Gedanken eines Privatiers“ oder hier direkt zur Bestellung beim Verlag Tredition: (Hardcover | PaperBack | E-Book ).  ca. 208 Seiten, Preise: 24,90€ | 17,80€ | 12,80€


 

 


Bei Fragen, Kritik oder Anmerkungen bitte die Kommentarfunktion benutzen.


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung (s. Pkt. i ) und möchte diesen Beitrag teilen:


Kommentare

Über Bücher zum Blog — 5 Kommentare

  1. Kaufen oder nicht?

    Hallo Privatier,

    ich bin 57 Jahre, seit 1 Jahr Privatier und habe ohne Abfindung das Arbeitsleben beendet.

    Seitdem ich diesen Block – und dafür meine Hochachtung – entdeckt habe, habe ich alle Beiträge und seit Anfang 2020 auch alle Kommentare gelesen.

    Nun die Gewissensfrage: Lohnt es sich für mich noch eines Ihrer Bücher (und wenn ja; welches) zu kaufen? Vor Allem bei Ihrem 2. Sehe ich vom Titel her keine Erkenntnisse für mich.
    Oder mache ich einen Denkfehler?

    Gruß

    Bruno

    • „Oder mache ich einen Denkfehler?“
      Ja.
      Die Frage sollte nicht lauten, ob es sich für Dich lohnt.
      Sondern ob Du dem Privatier ein kleines Dankeschön zukommen lassen möchtest.

      Der Privatier hat schon in einem Kommentar sinngemäß geschrieben, dass im Buch nichts großartig anderes geschrieben ist wie im Blog. Kann aber sein, dass sich das noch auf das erste Buch bezogen hat.
      Allerdings muß man sich auf der Webseite durch viele Kapitel (teilweise mit vielen Verweisen auf neuere Infos) durchwühlen und am besten auch alle Kommentare sichten. Das ist, insbesondere unter Zeitaspekten, viel aufwändiger als sowas in einem Buch mit Inhaltsverzeichnis nachzuschlagen.

      Einen Volltreffer landest Du, wenn das Buch als Geschenk an einen geeignetten Aspiranten im Bekanntenkreis geht 😉

  2. Ja, OK. Ich finde ja auch, dass solch eine super Seite belohnt werden sollte.

    Wenn jedoch das neue Buch hauptsächlich auf die Abfindung konzentriert ist, würde ich lieber das erste Buch kaufen.

    Wenn nicht, sehe ich das neuere als meine erste Kaufentscheidung.

    • Hoi, sind beide kaufenswert, es reicht ein Hinweis, ein Denkanstoß, ein bislang unbekannter Weg damit sich die Lektüre teils hundertfach rechnet. MbG joerg

    • Hallo Bruno,

      ich habe ja oben versucht, die Unterschiede der beiden Bücher herauszustellen. Und welche Themen in den beiden Büchern behandelt werden, kann man auf den jeweiligen Detail-Beschreiungen nachlesen.

      Inhaltlich sind viele hier im Blog mit Kapitelnummern versehenen Beiträge 1:1 im Buch „Gedanken eines Privatiers“ wiederzufinden. Da bringt das Buch also nur den Vorteil, alle Informationen kompakt zusammen zu haben und dies auch offline lesen zu können.

      Im Buch „Per Abfindung in den Ruhestand“ sind einige Themen (z.B. Kapitalanlagen, Börse, etc.) nicht enthalten, dafür sind die anderen Themen ausführlicher dargestellt. Und mit aktuellen (2020) Gesetzen und Zahlen versehen.

      Im Übrigen sehe ich es so, wie Joerg schon geschrieben hat: Oftmals reicht schon ein kleiner Denkanstoß, dass sich so ein Buch auszahlt. Und das nicht nur hundertfach, sondern durchaus auch tausendfach! Fünfstellige Ersparnisse durch optimale Gestaltungen sind keine Seltenheit.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.