Die neuesten Kommentare

Hier finden Sie die neuesten Kommentare zu Beiträgen aus dem Blog „Der Privatier“.

Der neueste immer oben an erster Stelle. Ältere Kommentare dann weiter unten. Wer keine Kommentare verpassen will, kann sich oben rechts kostenlos für den RSS Feed anmelden oder sich für einzelne Beiträge per Email benachrichtigen lassen.

  • Marcel Werner 24.Jul.2024 um 19:01 zu AbfindungsrechnerHallo Lars, eine offizielle Reaktion gab es nicht. Aber ich bin ziemlich sicher, dass ich dieses Jahr von der Betriebsprüfung Besuch bekomme. BG M.W.
  • DerSepp 24.Jul.2024 um 12:48 zu Kap. 8.4: Familienversicherung der KrankenkasseServus Bert, Lars, vielen Dank für die Ausführungen und das Dokumen des Spitzenverbandes. Leider (na ja so schlimm ist es auch nicht ;-)) habe ich im Januar noch eine gute Abfindung erhalten, die nach dem...
  • Lars 24.Jul.2024 um 09:39 zu Kap. 8.4: Familienversicherung der KrankenkasseMoin DerSepp, im nachfolgenden Link sind einige Szenarien dargestellt, wenn die Eltern unterschiedlich versichert sind. https://www.kv-fux.de/private-krankenversicherung/wo-kind-krankenversichern-wenn-elternteil-privat-versichert/ Und die Hinweise im letzten Absatz von Bert beachten/überprüfen. Gruß Lars
  • Bert Esser 24.Jul.2024 um 09:06 zu Kap. 8.4: Familienversicherung der KrankenkasseEine der Ausschlussgründe der Familienversicherung für Kinder ist, wenn der Ehepartner privat versichert ist (korrekt: nicht gesetzlich versichert ist) UND ein regelmäßiges Gesamteinkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze hat (aktuell 69.300). Sehr wahrscheinlich ist dein Arbeitslosengeld (also...
  • Fernando Alias Don Camillo 23.Jul.2024 um 21:06 zu Übersicht und EinführungLieber Privatier, Vielen Dank für diese tolle Erklärung und ohne diese Wäre ich schon mal falsch unterwegs gewesen. Ob das überhaupt laufen wird, bleibt abzuwarten und mit dem wissen ist das Dispojahr für mich eher...
  • Lars 23.Jul.2024 um 20:55 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVMoin misterfour, – wenn ich mir das Wertguhaben in 2025 ausbezahlen würde, greift hier die Fünftelregelung (Störfall) wenn ich 09/2024 mich arbeitssuchend melde aber erst in 01/ 2025 ALG beziehe ? Beim Störfall greift die...
  • DerSepp 23.Jul.2024 um 17:56 zu Kap. 8.4: Familienversicherung der KrankenkasseHallo in die Runde, ich suche jetzt schon eine ganze Weile und kann keine Antwort für folgenden Szenarios finden. Hoffentlich kann mir hier jemand helfen die Lage zu verstehen. Situation: - Über 55 Jahre alt...
  • Lars 23.Jul.2024 um 16:14 zu Kap. 9.7: Erfahrungen mit der ArbeitsvermittlungMoin Toto, das Dispositionsjahr würde bei Dir nach Ende des AV beginnen, also ab dem 01.05.2025. Da die "unwiderrufliche" Freistellung bei Dir länger als 1 Jahr andauert, würde eine AfA-Sperrzeit durch die Eigenkündigung alleine dadurch...
  • Lars 23.Jul.2024 um 15:48 zu AbfindungsrechnerMoin Herr Marcel Werner, gab es da eigentlich Reaktionen auf Ihren Beitrag vom 26.04.2024? Wachstumschancengesetz und Abfindungen (Fünftelungsregelung) "Zwangs-Darlehen für den Fiskus aufgrund Fachkräftemangel im BMF" Mitleser können ja mal die Homepage "Der Lohnsteuer-Newsletter" von...
  • Totto 23.Jul.2024 um 15:13 zu Kap. 9.7: Erfahrungen mit der ArbeitsvermittlungHi Bert, das war bei mir ein leibhaftiger Mensch mit entsprechender Software. In meinem Fall hat der mir verschiedene Szenarien aufgezeigt, wie ich mit Abfindung, Erspartem etc. den gewünschten Lebensstil bis zum seligen Ende halten...
  • Totto 23.Jul.2024 um 15:04 zu Kap. 9.7: Erfahrungen mit der ArbeitsvermittlungMoin Lars, Danke für deine Rückmeldung….. da muss ich in der Tat nochmal schauen und entscheiden. Sollte ich da vorab mit der Agentur drüber sprechen was Meldezeiten angeht….sofern ich mich für eine Variante entscheide. Sofern...
  • Marcel Werner 23.Jul.2024 um 14:19 zu AbfindungsrechnerBei der Auszahlung eines jeden sonstigen Bezuges (Abfindung, Mehrjährige Vergütung, d.h. auch Einmalauszahlungen aus Wertguthaben oder anderen deffered compensations) muss der Arbeitgeber die höhe des Jahresarbeitslohns (ohne den sonstigen Bezug schätzen). Ist man das ganze...
  • Marcel Werner 23.Jul.2024 um 14:02 zu AbfindungsrechnerNein das ist nicht so. Das Gerichtsurteilsdatum hilft hier nicht weiter. Relevant ist allein der Auszahlungstermin. Aber hier nochmal der Hinweis: Es macht keinen Sinn die Lohnsteuer zu optimieren (und ggf. nach 2024 vorzuziehen). Alles...
  • Bert Esser 23.Jul.2024 um 13:37 zu Kap. 9.7: Erfahrungen mit der ArbeitsvermittlungHallo Totto, eine Frage hätte ich an Dich. Was ist denn ein Ruhestandsplaner ? Es dies ein Mensch oder ein EDV-Tool ? Wie ist das gemeint ? Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße Bert...
  • Lars 23.Jul.2024 um 13:18 zu Kap. 9.7: Erfahrungen mit der ArbeitsvermittlungMoin Toto, da die "unwiderrufliche" Freistellung über 1 Jahr läuft (18.04.2024 - 30.04.2025) wird die AfA keine Sperrzeit verhängen. Siehe FW (Fachliche Weisungen) Arbeitslosengelt §159 SGB III "Ruhen bei Sperrzeit", gültig ab 01.01.2024, S.9, Punkt...
  • misterfour 23.Jul.2024 um 12:55 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVLieben Dank für die schnelle Antwort ! Dazu hätte ich noch zwei Fragen : - wenn ich mir das Wertguhaben in 2025 ausbezahlen würde, greift hier die Fünftelregelung (Störfall) wenn ich 09/2024 mich arbeitssuchend melde...
  • Totto 23.Jul.2024 um 10:27 zu Kap. 9.7: Erfahrungen mit der ArbeitsvermittlungHallo zusammen, ich habe nun gefühlt unzählige tolle Kommentare gelesen und viel mitgenommen. Hierfür möchte ich mich bei allen herzlich bedanken und hoffe ich kann irgendwann auch meine Erfahrungen hier teilen um anderen zu helfen....
  • Privatier 22.Jul.2024 um 21:45 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVWenn das Wertguthaben über mehrere Jahre angesammelt wurde, wäre bei einer Auszahlung wg. Störfall die Anwendung der Fünftelregel möglich. Wenn Wertguthaben und Abfindung in einem Veranlagungszeitraum ausgezahlt werden, gehe ich davon aus, dass die Summe...
  • misterfour 22.Jul.2024 um 19:26 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVHallo zusammen, ich hätte Fragen zum Thema Wertguthaben. folgender Fall: ich werde, durch einen Aufhehebnungsvertrag, zum 30.10.2024 aus dem Unternehmen ausscheiden.Meine Abfindungssumme beträgt 300k. Ich habe auch ein Zeitwertkonto in Höhe von 95k.Die Auszahlung Abfindung...
  • eSchorsch 22.Jul.2024 um 14:18 zu Abfindung und FamilienversicherungFamilienversichert funktioniert aber nur, wenn Göttergattin weiterhin (bis 09/2025) Midi beschäftigt ist. Ansonsten kämen für dich nochmals 9 Monate a 200-250€ dazu.
  • jenoe69 22.Jul.2024 um 09:47 zu Abfindung und FamilienversicherungHi eSchorch, ich lerne sekündlich dazu..Nämlich: Für die KV-Vorauszahlung ist die Situation in dem Jahr (2025) maßgebend. Und da bin ich freiwillig gesetzlich versichert. Zumindest ab dem Zeitpunkt der Zahlung Der Abfindung (vorher Familienversichert). Wenn...
  • eSchorsch 21.Jul.2024 um 21:16 zu Abfindung und FamilienversicherungAntwort Radio Eriwan: Es kommt darauf an, in welche Richtung man optimieren möchte/muss. Hohe Krankenkassenbeiträge können auch ein feature sein, wenn man aus steuerlichen Gründen KK-Vorauszahlungen leisten möchte um z.B. V+V im Abfindungsjahr steuerlich zu...
  • jenoe69 21.Jul.2024 um 19:45 zu Abfindung und FamilienversicherungHallo ESchorch, also macht es aus dieser Betrachtung heraus Sinn, die Zahlung der Abfindung 12 Monate nach Unterschrift zu vereinbaren. Wobei mir der Dezember zu heikel ist.. Vielen Dank!! Jenoe69
  • jenoe69 21.Jul.2024 um 19:42 zu Abfindung und FamilienversicherungNochmal hi Lars! ich hätte vermutlich anführen sollen, dass ich in diesem Jahr erstmalig seit vielen Jahren wieder gesetzlich versichert bin und nicht mehr freiwillig gesetzlich. Daher ist eine Vorauszahlung von GKV-Beiträgen nicht möglich leider....
  • jenoe69 21.Jul.2024 um 19:31 zu Abfindung und FamilienversicherungHi Lars, Mein Gedanke des Wechsels meiner Frau in den Minijob waren primär steuerliche Aspekte. Idee war, dass sie sich dann bei mir familienversichert, da ich davon ausgegangen bin, dass ich ja im Dispojahr in...
  • D.s. 20.Jul.2024 um 12:01 zu Arbeitslosengeld: Fiktive BemessungVielen Dank für die ausführliche Antwort. Dann benötigt die Afa die Bescheinigung von 21 des Arbeitgebers wohl nur für die Unterlagen nehme ich an. Schade. Viele Grüße
  • Lars 20.Jul.2024 um 10:36 zu Arbeitslosengeld: Fiktive BemessungMoin D.s., "Kann es aufgrund der Zeiten sein, dass bei mir ein fiktives Gehalt genommen wurde?" Ja, so wie eSchorsch schon weiter oben geschrieben hatte, trifft die "fiktive Bemessung" des ALG auf Dich zu. Den...
  • Lars 20.Jul.2024 um 10:16 zu Abfindung und FamilienversicherungMoin jenoe69, da Du aktuell im Gespräch mit dem AG bezüglich eines Aufhebungsvertrages Dich befindest, hier eventuell noch ein interessanter Punkt in Hinblick auf DRV-Ausgleichzahlung durch den AG zur Vermeidung von Rentenabschlägen. Herr Markus Schmetz...
  • D.s. 20.Jul.2024 um 08:33 zu Arbeitslosengeld: Fiktive BemessungHallo zusammen, dazu habe ich auch gleich eine Frage. Ich war von 2020-2022 angestellt. War von Februar 2022-Anfang Juni 2023 im Krankengeld (knapp vor der Aussteuerung) dann habe ich eine Leistung zur Teilhabe zum Arbeitsleben...
  • eSchorsch 19.Jul.2024 um 17:26 zu Abfindung und FamilienversicherungRichtig, sind zwei verschiedene Dinge - Familienversicherung: Abfindungshöhe / Monatsentgelt = Anzahl der Monate, für die ab Abfindungszahlung keine Familienversicherung möglich ist - frw. Versicherung in der GKV: Abfindungszahlung darf (ab Abfindungszahlung) bis zum Ablauf...
  • EinMitleidender 19.Jul.2024 um 16:37 zu Abfindung und FamilienversicherungBedenke auch wie das Arbeitsamt dein Geld berechnet ... max 24 Monate (normal sind 12 ) das letzte Durchschnittsgehalt .... wird da die Pause nicht schädlich ?? Ich hatte 11 Monate einen 550 Euro Job...
  • M 19.Jul.2024 um 16:37 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeHallo Zusammen, hier ein kleiner Bericht zum Beratungstelefonat heute mit der Arbeitsagentur zum Thema Dispojahr Ü58: - Homepage Arbeitsagentur / Thema Dispojahr / Infos zu Beratungstermin vereinbaren - über allgemeine Tel.Nummer einen Beratungstermin zum gewünschten...
  • EinMitleidender 19.Jul.2024 um 16:34 zu Abfindung und FamilienversicherungBei mir rechneten die ab Auszahlungsdatum .... Ca 2,5 Jahre Sperre für die Familienversicherung ... Keinen interessierte Unteschrift etc.! Summe Zahlungsdatum und Letzte Abrechnung vom Arbeitgeber waren gefordert .... Bist Du 100% sicher das er...
  • eSchorsch 19.Jul.2024 um 16:25 zu Abfindung und Familienversicherung"Somit würde ab 1.2.25 der Maximalbeitrag für 11 Monate (bis zum Bezug von ALG) fällig." Das ist nur der Fall, wenn der Aufhebungsvertrag erst im Dezember 2024 unterzeichnet wird. Wenn z.B. die Unterschrift im August...
  • Lars 19.Jul.2024 um 16:23 zu Abfindung und FamilienversicherungErgänzung: Familienversicherung nicht möglich ab Zufluss der Abfindung. Wenn die Voraussetzungen für die Familienversicherung (§10 SGB V) vorliegen sollte und die Abfindung z.B. ab 01.12.2025 zufließt, dann wäre vom 01.01.2025 - 30.11.2025 die Familienversicherung möglich....
  • Lars 19.Jul.2024 um 16:18 zu Abfindung und FamilienversicherungMoin jenoe69, ja, (wenn Du Dich nicht verrechnet hast), ist eine Familienversicherung für die 65 Monate leider nicht möglich. (TSVG-Terminservice Gesetz) Ganz oben in der Einleitung (Detailfragen) findest Du vom Privatier folgendes: Eine einmal berechnete...
  • Lars 19.Jul.2024 um 15:42 zu Abfindung und FamilienversicherungMoin jenoe69, zum 1. Kommentar von Dir: Aktuell ist geplant die Abfindung (>350k) zum 1.2.25 zu beziehen. Somit würde ab 1.2.25 der Maximalbeitrag für 11 Monate (bis zum Bezug von ALG) fällig. Im Januar laut...
  • jenoe69 19.Jul.2024 um 15:07 zu Abfindung und FamilienversicherungHallo lieber Privatier! Jetzt habe ich vor ein paar Minuten meinen ersten Post abgesetzt und bin danach über dieses Thema gestolpert... Bei mir würden die Berechnung Abfindung / letztes Gehalt ca. 65 Monate ergeben. Bedeutet...
  • EinMitleidender 19.Jul.2024 um 15:02 zu Abfindung und FamilienversicherungSorry hab ich eben vergessen: Aktuell ist geplant die Abfindung (>350k) zum 1.2.25 zu beziehen. Somit würde ab 1.2.25 der Maximalbeitrag für 11 Monate (bis zum Bezug von ALG) fällig. Im Januar laut Krankenkasse der...
  • EinMitleidender 19.Jul.2024 um 14:55 zu Abfindung und FamilienversicherungDein Plan ist gut .... bitte bedenke das Thema Krankenkasse! (Sperrzeiten, Familienversicherung) Darüber bin ich damals gestrauchelt .... Viel Glück! p.s.: Stell dir ALG nicht so einfach vor! Die sehen sich als dein Arbeitgeber und...
  • jenoe69 19.Jul.2024 um 14:43 zu Abfindung und FamilienversicherungHallo zusammen, ich habe schon einige Stunden hier "beim Privatier" verbracht. Ist ein durchaus komplexes Thema, zu dem ich schon wertvolle Informationen gefunden habe. Danke schon mal dafür! Zur Situation / Mein Plan: Ich bin...
  • Privatier 19.Jul.2024 um 12:21 zu Übersicht und EinführungDie Frage zur Steuerklasse ist recht einfach: Nachdem der alte Arbeitgeber (Job 1) alle Abrechnungen inkl. der Abfindung gemacht hat, kann der AG von Job 2 sich als Hauptarbeitgeber registrieren und kann dann die ansonsten...
  • Lars 18.Jul.2024 um 14:09 zu Gastbeitrag: Erfahrungen mit dem DispojahrMoin Olaf, also, um die AfA-Sperrzeit zu umgehen, hat die AL-Meldung + ALG-Antrag mit Wirkung zum 01.01.2026 zu erfolgen. Den entsprechenden Passus findet man im §148 Abs.2 Satz 2 SGB III. Auszug: § 148 Minderung...
  • OlafMaulaff 18.Jul.2024 um 13:00 zu Gastbeitrag: Erfahrungen mit dem DispojahrDanke Lars...ich muß mich entschuldigen... Alter bei Beendigung des AV: 58 Beendigung AV: 31.12.24 (keine Freistellung vorher) Dispojahr Beginn: 1.1.2025 angestrebte AL-Meldung + ALG-Antrag mit Wirkung zum 1.1.26 (deshalb meine Frage "Schaltjahr", ob am 1.1.26...
  • Lars 18.Jul.2024 um 12:20 zu Gastbeitrag: Erfahrungen mit dem Dispojahr@Olaf, gebe uns noch einmal eine Chronologie deines Ablaufes. - Alter? - wann Beendigung AV? - unwiderrufliche Freistellung? - Beginn Dispositionsjahres? - wann angestrebte AL-Meldung + ALG-Antrag mit "WIRKUNG" zum tt.mm.jjjj? - etc.pp. Hier geht...
  • OlafMaulaff 18.Jul.2024 um 11:29 zu Gastbeitrag: Erfahrungen mit dem DispojahrMal eine ganz doofe Frage. 2024 ist ja ein Schaltjahr und hat somit 366 Tage. Wenn ich mich am 1.1.25 (habe in meinen Post vom 8.3.24 irrtümlich 1.1.24 geschrieben) arbeitslos melde, meint Ihr, dass mein...
  • Jimmy 18.Jul.2024 um 00:09 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.https://www.gesetze-im-internet.de/alttzg_1996/__10.html stellt klar: wenn die ATZ VOR Renteneintritt endet, dann zählt das alte Gehalt als Bemssungsgrundlage, wenn am Ende der ATZ bereits ein Renteneintritt möglich ist (also z.B. mit 63 wegen 35 Jahren Beitrag), wird...
  • Jimmy 17.Jul.2024 um 23:51 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Danke e-legal: es war der Mitarbeiter der zuständigen AfA, der diese Aussage traf. Gut zu wissen, es zählt also das 50% Gehalt - nur wer zuvor 18.000€/Monat hatte dürfte auch nach ATZ noch ein maximale...
  • SteveD 17.Jul.2024 um 23:36 zu Gastbeitrag: Erfahrungen mit dem DispojahrHallo Privatier, hallo Kawahu, vielen Dank für diese fantastische Seite und für den ausführlichen Bericht von Kawahu. Ich habe nun in 2024 die fast identische Situation und werde in Kürze meine Kommunikation mit der AA...
  • Oldenborough 17.Jul.2024 um 23:11 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Vor ungefähr 20 Jahren hat das mal einer versucht, war aber nicht erfolgreich. https://www.rechtsportal.de/Rechtsprechung/Rechtsprechung/2005/BSG/Bemessung-des-Arbeitslosengeldes-bei-Arbeitslosigkeit-nach-Altersteilzeit
  • eLegal 17.Jul.2024 um 18:22 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen."Jemand hat behauptet, durch die ATZ würde die AfA vom Arbeitgeber nicht die Arbeitsbescheinigung für die letzten 12 Monate (also passiv 50% Brutto) anfordern, sondern von den letzen 12 Monaten des unbefristeten (ursprünglichen) Arbeitsvertrages (vor...
  • AS71 17.Jul.2024 um 16:30 zu Kap. 3.2: Abfindung und Steuern: Der TerminSuper, vielen lieben Dank! Das ist doch mal eine super Erklärung. Jetzt habe auch ich es verstanden 🙂
  • Fernando Alias Don Camillo 17.Jul.2024 um 13:37 zu Übersicht und EinführungGuten Tag Sr. Privatier, vielen Dank für diese Einfach Weltklasse Seite für diese Glückliche Baby Boom Jahre Leute die evtl. das Glück haben könnten vor 67 aufhören zu können!!!! Gib mir Bitte einen Tipp wenn...
  • Jimmy 17.Jul.2024 um 00:05 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Danke dir, das hilft bereits sehr gut!! Mein Frage zur Berechnung des ALG1: verstanden, dass der Aufstockungsbetrag nicht betrachtet wird, aber bei einer 50:50 Regel (Halbes Brutto auf 2+2 Jahre verteilt, 2 Jahr aktiv, 2...
  • Privatier 16.Jul.2024 um 22:07 zu Kap. 3.2: Abfindung und Steuern: Der TerminDer Begriff "Zusammen" bei "Zusammenballung der Einkünfte" könnte zu der Annahme verleiten, dass es sich um mehrere Einkünfte handeln muss, die sich zusammenballen. Das ist aber so nicht gemeint. Gemeint ist vielmehr, dass sich Einkünfte,...
  • AS71 16.Jul.2024 um 21:16 zu Kap. 3.2: Abfindung und Steuern: Der TerminVielen Dank für die prompte Antwort! Dann passt es soweit bei mir. Auch wenn mir der Begriff Zusammenballung, wenn nur die Abfindung in einem Jahr als Einkunft zu verbuchen ist, noch immer etwas befremdlich wirkt....
  • eSchorsch 16.Jul.2024 um 20:39 zu Kap. 3.2: Abfindung und Steuern: Der Termin1. Selbst ausrechnen, kommt auf das bisherige Einkommen an. Grundlagen hier https://der-privatier.com/kap-3-1-1-hinweise-zur-fuenftelregel-grundlegendes/ 2. Nein 3. Ja, aber der AG kann sich auch weiterhin als Hauptarbeitgeber in ELStAM eintragen und die bisherige Steuerklasse verwenden.
  • eLegal 16.Jul.2024 um 20:30 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Der Aufstockungsbetrag bleibt bei der Berechnung des ALG1 nach ATZ unberücksichtigt. Das ist auch logisch, da aus dem Aufstockungsbetrag keine Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt wurden. Eine Sperre kann relativ einfach umgangen werden. Einige Arbeitsagenturen verlangen...
  • AS71 16.Jul.2024 um 19:29 zu Kap. 3.2: Abfindung und Steuern: Der TerminHallo Peter, vorab ein großes Kompliment und mein Respekt für diese Seite und die tolle Arbeit! Ich habe ein paar Fragen zur Zusammenballung von Einkünften, irgendwas hakt da bei mir im Kopf... Plan ist bei...
  • Markus Toennessen 16.Jul.2024 um 18:34 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVMir haben die Berliner den Tipp gegeben, wenn man den Zahlzeitraum der DRV vir der Rente stecken will, x Monate geringfügige Beschäftigung, das würde den Durchschnitt senken.
  • Lars 16.Jul.2024 um 18:24 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVMoin Corvus, Frage 1: Im §7 Abs.1a Satz 1 Nr.2 SGB IV wird der Begriff "nicht unangemessen" erwähnt. Auszug: § 7 Beschäftigung (1a) Eine Beschäftigung besteht auch in Zeiten der Freistellung von der Arbeitsleistung von...
  • Corvus 16.Jul.2024 um 16:39 zu Abfindung, Wertguthaben und Übertragung an die DRVHallo, meine Konstellation: • Zahle seit einiger Zeit einen Großteil (ca. 80%) meines recht hohen Gehaltes plus Zuschüsse vom AG plus Boni auf ein WGH Konto ein. • Werde das noch ca. 1 Jahr weiter...
  • Jimmy 16.Jul.2024 um 13:16 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Angeblich weder für die Berechnung des ALG1 nach AtZ das Brutto Gehalt vor dem AtZ Vertrag genommen? Kann das sein? In meinem Fall 5 Jahre zurück liegend? Wie kann man die 3 Monate Sperre plus...
  • eLegal 16.Jul.2024 um 08:00 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Besondere Vereinbarungen bestehen nicht. Der Aufstockungsbetrag wird bei der Berechnung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung nicht berücksichtigt. Er ist daher auch nicht relevant, wenn im Anschluss an die Altersteilzeitarbeit ALG1 beantragt wird.
  • Uwe Fabian 15.Jul.2024 um 20:51 zu Kap. 2.7: Vorsicht: Falle bei Verschiebung der AbfindungHolla die Waldfee. Das ist heftig. Bei einer höheren Abfindung sind das mehrere 10 tausend EUR die zinsfrei für ca 1 3/4 Jahr "weg" sind. Warum wundert es mich nicht, dass so eine Anpassung kommt....
  • Jimmy 15.Jul.2024 um 19:51 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.ich glaube ich hatte das schon mal gefragt (kam aber keine Antwort): gibt's bei Vereinbarungen zu Altersteilzeit (ATZ) eigentlich Sondervereinbarungen mit der AfA bzgl. Sperre/Ruhezeit nach Ende der ATZ (wenn das Rentenalter noch nicht ganzt...
  • Privatier 15.Jul.2024 um 16:47 zu Kap. 2.7: Vorsicht: Falle bei Verschiebung der AbfindungWie eSchorsch schon geschrieben hat, wird es ab 2025 keine Anwendung der Fünftelregel durch den AG mehr geben. Dieser Punkt dürfte somit klar sein. Es könnte aber noch andere Überraschungen bei der Abrechung geben. Mehr...
  • eSchorsch 15.Jul.2024 um 14:30 zu Kap. 2.7: Vorsicht: Falle bei Verschiebung der AbfindungAb 01/2025 darf die Fünftelregelung nicht mehr durch den Arbeitgeber angenwedet werden, sondern das muß der Arbeitnehmer im nachhinein bei der Steuererklärung 2025 "zurückholen". https://der-privatier.com/kap-3-1-abfindung-und-steuern-die-fuenftelregel/ (Nachtrag unten im Artikel)
  • INGO EWERS 15.Jul.2024 um 13:54 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Wenn du von der Krankheit nicht genesen solltest und der Krankengeldbezug über den 1.8.25 geht, Wird von der BfA keine Sperre ausgesprochen. Gruß Ingo
  • Lars 15.Jul.2024 um 12:09 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Moin RobertG, "Das „schädliche Ereignis “ (AV-Ende wegen Auflösungsvertrag zum 31.7.24) muss also mindestens 1 Jahr her sein, um keine Sperre zu bekommen. Die aktuelle Krankschreibung über den 31.07.24 hinaus verlängert also nicht diese Zeit."...
  • RobertG 15.Jul.2024 um 11:37 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Vielen Dank für die Erklärung. Das "schädliche Ereignis " (AV-Ende wegen Auflösungsvertrag zum 31.7.24) muss also mindestens 1 Jahr her sein, um keine Sperre zu bekommen. Die aktuelle Krankschreibung über den 31.07.24 hinaus verlängert also...
  • Uwe Fabian 15.Jul.2024 um 11:15 zu Kap. 2.7: Vorsicht: Falle bei Verschiebung der AbfindungHallo Zusammen und inbes. an Peter, ein Dankeschön für die überaus informativen Beiträge. Eine Frage, die evtl. jemand aus Erfahrung oder Wissen beantworten kann: wenn die Abfindung im Jan eines Jahres erfolgt, keine Einnahmen in...
  • Lars 15.Jul.2024 um 11:11 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Moin RobertG, "Geht das trotz Krankengeldbezug am 01.08.24 los oder erst nach dem Ende meiner Krankschreibung ?" Das kannst Du so oder so betrachten. Das Dispositionsjahr muss min. 1 Jahr andauern, um eine AfA-Sperrzeit zu...
  • Lars 15.Jul.2024 um 10:20 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeMoin Der Sachse, " ... das Dispojahr ist mir am Liebsten, da hierbei gewisse Unwägbarkeiten mit der BA von vorherein ausgeschlossen sind." Das sehe ich genauso. - Dispositionsjahr vom 01.02.2025 bis einschließlich 31.01.2026 - AL-Meldung...
  • RobertG 15.Jul.2024 um 10:07 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Jetzt hat sich hier eine Änderung ergeben. Daher sind neue Fragen entstanden. Ich bin seit 03.06.24 krankgeschrieben und auch über den 31.07.24 (Ende Beschäftigung) hinaus. Was bedeutet das für mein "Dispojahr" ? Geht das trotz...
  • Der Sachse 15.Jul.2024 um 06:12 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeGuten Morgen Lars, mit Verrechnung meinte ich, dass die BA evtl. die Gratifikation (die sich auf 2024 bezieht) als Einkommen sieht und entsprechend nicht leistet oder sperrt. Wenn dies, wie von Dir geschrieben (Zuflussprinzip), nicht...
  • Lars 14.Jul.2024 um 23:09 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeMoin Der Sachse, was verstehst Du unter "Verrechnung mit dem ALG"? Bitte einmal kurz erläutern. Rückständiger Arbeitslohn, anteiliges Urlaubsgeld, Tantieme oder auch Jahresgratifikationen werden nicht mit dem ALG verrechnet. Bei dem Aufhebungsvertrag sollte man darauf...
  • Der Sachse 14.Jul.2024 um 20:22 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeHallo Lars, danke für den Kommentar. KK ist privat, diese Info fehlte und fällt als Argument erstmal raus. Steuerlich ergibt sich wie gesagt kaum ein Unterschied in meinem Fall, ich vermute aber das die Jahresgratifikation...
  • Lars 14.Jul.2024 um 20:05 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeMoin Der Sachse, das Dispositionsjahr würde eine AfA-Sperrzeit verhindern, auch wenn im Aufhebungsvertrag "irgendetwas entsprechendes formuliert" wurde. Die Verbeitragung der Abfindung durch die KK würde bei Einhaltung der "ordentlichen" Kündigungsfrist auch nicht stattfinden, also nochmals...
  • Der Sachse 14.Jul.2024 um 18:55 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeHallo, und vielen Dank für diese wertvolle Informationsquelle. Diese habe ich bereits genutzt, also ich mich auf den Weg zur finanziellen Freiheit aufgemacht habe. Auf diesem Weg befindet ich mich nun kurz vor Zieleinlauf, ich...
  • Matthäus 14.Jul.2024 um 14:55 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Hallo Privatier, vielen Dank für ihre Einschätzung der Situation. Ich fühle mich jetzt schon viel wohler und gehe mal davon aus das die AfA das auch so sieht. Grüße Matthäus
  • Lars 12.Jul.2024 um 15:09 zu BFH-Urteile zur RentenbesteuerungMoin Zusammen, (für Interessierte) heute hat die "Expertenkommission für bürgernahe Einkommensteuer" ihren Bericht an das BFM übergeben. Einzelne Punkte KÖNNTEN (?) nach Evaluierung u.U. noch Eingang in das zweites Jahressteuergesetz 2024 finden, also abwarten und...
  • Privatier 12.Jul.2024 um 12:53 zu Kap. 10.1: Die AbfindungDanke für das Fazit. Und zu der Hoffnung, dass sich die Einzahlung in die DRV noch als profitabel erweist, will ich noch anmerken, dass man dabei auch immer die Steuererleichterung einrechnen sollte, die man durch...
  • Privatier 12.Jul.2024 um 12:44 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Das sollte nach meiner Einschätzung kein Problem sein, denn es sind nicht 48 Monate mit beitragspflichtiger Tätigkeit, sondern es sind 48 Monate mit versicherungspflichtiger Beschäftigung, die man nachweisen muss, um den vollen ALG-Anspruch zu erhalten....
  • M 12.Jul.2024 um 12:18 zu Kap. 9.5.11: Hinweise zum Dispositionsjahr: Fristen für über 58-jährigeIch habe heute in München versucht eine telefonische Beratung zu erhalten. Nach dem Wort Ruhejahr mit 58 wurde ich direkt aus der Leitung geworfen... dafür zahlen wir Steuern.
  • Lars 12.Jul.2024 um 11:48 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselKorrektur: sollte natürlich der 01.01.2030 sein Gruß Lars
  • Lars 12.Jul.2024 um 11:47 zu Mehr Arbeitslosengeld durch Steuerklassenwechsellaut referentenentwurf steht die Lohnsteuerklassenkombination III/V ab dem 01.01.2020 nicht mehr zur Verfügung Auszug aus dem Referentenentwurf (neuer §39g EStG) 8. Nach § 39f wird folgender § 39g eingefügt: „§ 39g Verfahren zur Überführung der...
  • Privatier 12.Jul.2024 um 11:19 zu Mehr Arbeitslosengeld durch Steuerklassenwechsel@The_Doctor: Ich habe den Referentenentwurf zwar nicht Wort für Wort gelesen, aber soweit ich verstanden habe, werden die St.-Kl. III/V sogar erst mit dem Beginn des Jahres 2030 endgültig abgeschafft. Ende 2029 will die Finanzverwaltung...
  • Dude22 12.Jul.2024 um 01:03 zu Kap. 10.1: Die AbfindungKurz nach meinem letzten Kommentar hier wurde ich dann auch von meinem FA aufgefordert, Unterlagen zur Entschädigungszahlung zur Prüfung einzureichen. Zwei Monate später kamen dann endlich Bescheid und Steuererstattung - bis auf den Euro genau,...
  • Matthäus 11.Jul.2024 um 22:45 zu Kap. 9.9: Arbeitslosengeld: Alles im Rahmen.Hallo zusammen, ich bin 59 Jahre alt, bin letztes Jahr am 31.07.2023 mit Abfindung aus meinem Unternehmen ausgeschieden, und habe mich letzte Woche (Ende Dispositionsjahr) mit Wirkung zum 1.8.2024 bei der AfA arbeitslos gemeldet. Meine...
  • The_Doctor 11.Jul.2024 um 12:58 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselSehr interessant - vielen Dank, Lars. Wobei ich überrascht bin, dass die Änderung der Steuerklassen erst 2029 in Kraft treten soll.... Gruß The_Doctor
  • Lars 10.Jul.2024 um 20:49 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselAbschaffung Steuerklassenkombination III/V (ab 01.01.2029 ???) Der Punkt "Überführung der Steuerklassen III/V in Steuerklasse IV mit Faktor" wurde nun auch im BMF Referentenentwurf für ein zweites Jahressteuergesetz 2024 aufgenommen. Im nachfolgenden Link rechts oben findet...
  • TTom 10.Jul.2024 um 18:50 zu Kap. 9.14: Arbeitslosengeld nach einer Zwischenbeschäftigung (2)Hallo Lars, wieder einmal herzlichen Dank für deinen Input. Wirklich wertvoll ! Ich werde nochmals versuchen mein Anliegen mit deinen Anmerkungen zu konkretisieren und neu zu formulieren, damit ich evtl. eine klarere Aussage von der...
  • Barbara 10.Jul.2024 um 17:38 zu Änderungen der 9/10-Regel für die KVdRHallo Bert, vielen Dank für die Antwort. Ab dem zweiten Jahr außerhalb der Firma ist für das Firmen Übergangsgeld nur ESt angefallen, keine Sozialversicherungsbeiträge, da ich mich in dieser Zeit arbeitssuchend gemeldet habe. Für das...
  • Lars 10.Jul.2024 um 15:57 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselMoin Jürgen6024, ABWARTEN! ... und falls es Gesetz werden sollte, muss man auf das Datum der Inkrafttretung achten. Auszug aus dem 1. Link: Koalitionsspitzen einigen sich auf Wachstumsinitiative Die Einigung der Koalitionsspitzen auf den Regierungsentwurf...
  • Bert Esser 10.Jul.2024 um 08:26 zu Änderungen der 9/10-Regel für die KVdRdie laufenden (also monatlichen) Zahlungen erfolgen nur bis 30.09.2024. Laufende Zahlungen sind nur so lange beitragspflichtig wie sie gezahlt werden. Ab 1.10.2024 wird das Übergangsgeld n i c h t mehr als laufende Zahlung erfolgen....
  • Barbara 9.Jul.2024 um 11:23 zu Änderungen der 9/10-Regel für die KVdRBeitragspflicht KV bei unterjährigem Übergang von arbeitssuchend zu Betriebsrente Liebe Privatiers und Privatières, ich finde mein Anliegen nicht direkt in den sehr informativen Kapiteln abgebildet. Im Jahr 2021 habe ich ein Abfindungsangebot angenommen, das eine...
  • Jürgen6024 7.Jul.2024 um 14:07 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselHallo Lars, vermutlich werden die wohl eine Stichtagsregelung anwenden. Vielen Dank Gruß Jürgen
  • Jürgen6024 7.Jul.2024 um 14:05 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselHallo Privatier, da meine Frau im Jahr 2025 keine weiteren Einkünfte außer Zins- und Dividendeneinkünfte hat, sie bekommt bekommt zwar noch eine Tantieme zur Abfindung aus 24 in 25, die wir aber Zielgerichtet durch Vorsorgekosten...
  • Ambassador 7.Jul.2024 um 11:16 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselDanke Lars für das schnelle Feedback. Dann "schaun mer mal"....:)
  • Lars 7.Jul.2024 um 11:09 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselMoin Ambassador, das bleibt abzuwarten, WANN dieser Punkt (Abschaffung der Steuerklassen Kombination III/V) aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt wird. Und ja, da hast du Recht, so einfach eine Umstellung von Heute auf Morgen ist da auch...
  • Ambassador 7.Jul.2024 um 10:41 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselNachfrage: Kann es sein, dass bestehende Bescheide dann einfach ungültig sind und mit 4/4 neu berechnet werden? Oder gilt hier eine Art Bestandsschutz? Wird die Neuregelung zum 1.1.25 greifen oder brauchen die Finanzämter hier mehr...
  • Lars 7.Jul.2024 um 10:31 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselMoin Jürgen6024, "Das müsste doch eigentlich noch funktionieren, ..." Ja, das könnte "noch" funktionieren. Man muss halt abwarten wann der anvisierte Wegfall der Steuerklassenkombination III/V umgesetzt wird, auch die Umsetzung/Auswirkung bei den Personen, welche bei...
  • Privatier 7.Jul.2024 um 10:26 zu Mehr Arbeitslosengeld durch Steuerklassenwechsel"...ich bin Rentner mit Nebeneinkünften." Es wäre zu prüfen, ob der Wechsel der Steuerklassen nicht bereits jetzt schon sinnvoll wäre. Das wäre zumindest dann der Fall, wenn die Nebeneinkünfte geringer sind als das Gehalt der...
  • Jürgen6024 7.Jul.2024 um 09:09 zu Mehr Arbeitslosengeld durch SteuerklassenwechselHallo zusammen, die Bundesregierung will ja die Lohnsteuerklassen 3 und 5 abschaffen. Daher noch einmal eine Frage zur aktuellen rechtlichen Situation. Meine Frau, geb. 5/64 ist zur Zeit bis 12/24 freigestellt bei Gehaltsfortzahlung bis 12/24...
  • Privatier 6.Jul.2024 um 20:04 zu Kap. 10.6.1: Abfindung – Jetzt die Abrechnung abstimmen!Ich würde hier nichts zurückzahlen! Ich kann auch nicht so richtig erkennen, wieso der AG auf diesen Einfall kommt... Denn wenn er die Lohnsteuerbescheinigung für 2023 korrigiert hat (also dann ohne Abfindung und vermutlich weniger...
  • Privatier 6.Jul.2024 um 19:14 zu Kap. 8.3.2: Krankenversicherung für Erwerbslose, Kapitalisten und Selbstständige"...geht man von den aktuellen Einkommensverhältnissen aus?" Wie Bert Esser bereits geschrieben hat: Ja, das ist richtig. Als Ergänzung dazu, was genau unter "aktuell" zu verstehen ist und wie das konkret abläuft, empfehle ich den...
  • Bert Esser 6.Jul.2024 um 11:52 zu Kap. 8.3.2: Krankenversicherung für Erwerbslose, Kapitalisten und Selbstständigeja, das ist richtig.
  • Lars 6.Jul.2024 um 11:04 zu Übersicht und EinführungMoin Evelyn, z.B. hier nachfragen: Krankenkassenforum.de Ihre-vorsorge.de Im Internet gibt es für spezifische Erkrankungen spezielle Foren (auch in Hinblick einer evt. Erwerbsminderung). Hiernach muss man speziell suchen ... z.B.: Rheuma, Psychosomatik, Krebs, Mutiple-Sklerose usw. Entscheidung...
  • Anny 6.Jul.2024 um 09:10 zu Kap. 10.6.1: Abfindung – Jetzt die Abrechnung abstimmen!Hallo zusammen, Hintergrund: Mein Arbeitsverhältnis wurde zum 31.12.2023 beendet. Lt. Gerichtsbeschluss ist eine Abfindungszahlung für 2024 (unter Berücksichtigung der Fünftelregelung, St-K 1) festgelegt. In der Lohnsteuerbescheinigung 2023 wurde diese Abfindung aufgeführt und entsprechende Steuer abgeführt....
  • Evelyn 6.Jul.2024 um 07:44 zu Übersicht und EinführungHallo Lars, nochmals danke für den ausführlichen Kommentar! Wo finde ich diese speziellen Foren? Grüße Evelyn
  • Schnabel 5.Jul.2024 um 22:53 zu Kap. 9.11: Abfindung und Ruhezeit (Teil 1)Hi ho, grade habe ich zufällig weiter oben bei ner artverwandten aber anderen Frage den AOK-link von Lars (Danke) gesehen und gelesen, der mir genau das bestätigt (Mist!) dass die Ruhezeit die Sperrfrist toppt, was...
  • Lars 5.Jul.2024 um 21:20 zu Übersicht und EinführungMoin Evelyn, "AG leistet Entgeltfortzahlung auch bei bezahlter unwiderruflicher Freistellung/Aufhebngsvertg mit Abfindung." Ja, nach der 6.Woche dann Krankengeld über die KK. Liegt eine Erkrankung z.B. 4 Wochen VOR ENDE des AV`s vor, dann leistet der...
  • Evelyn 5.Jul.2024 um 19:46 zu Übersicht und EinführungHallo Lars, vielen Dank für ihre Antwort! Fazit: AG leistet Entgeltfortzahlung auch bei bezahlter unwiderruflicher Freistellung/Aufhebngsvertg mit Abfindung. Krankenkasse ab 6. Woche Krankengeld, mit Folge Aufforderung Reha. bzw. Erwerbsminderung. Hab ich das so korrekt interpretiert?...
  • Schnabel 5.Jul.2024 um 16:53 zu Kap. 9.11: Abfindung und Ruhezeit (Teil 1)Lieber Privatier! Oder Lars oder eSchorsch! Ich habe eine Frage zum möglichen gleichzeitigen Ablauf von Ruhe- und Sperrzeit. Vorher brauch ich aber noch Hilfe beim klären Fakten aus Seiten 174 und 179 Deines Buches. Sperrzeit:...
  • Andrea 5.Jul.2024 um 16:11 zu Häufige Fragen (FAQ)Alles klar, vielen Dank. Da frage ich mich, warum der Gesetzgeber so eine Hürde mit dem Antrag einbaut, wenn am Ende das Resultat das Gleiche ist. Schade für die Person, die möglicherweise das Kreuzchen nicht...
  • Privatier 5.Jul.2024 um 15:34 zu Häufige Fragen (FAQ)Bitte einfach kurz den ganzen Absatz lesen. Da heisst es: "Haben Sie die Vorversicherungszeit nicht erfüllt, können Sie die Pflichtversicherung beantragen. Die Anträge der Agentur für Arbeit enthalten für diesen Fall bereits die Frage, ob...
  • Andrea 5.Jul.2024 um 15:29 zu Häufige Fragen (FAQ)Hallo Lars, herzlichen Dank für Deine Ausführungen. Ich hatte das auf der Seite der Rentenversicherung gefunden. Schau mal in den Link unter Arbeitslosengeld. Das mit der Vorversicherungszeit hat mich irritiert. https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/arbeitslos_was_sie_beachten_sollten.pdf?__blob=publicationFile&v=4#:~:text=Bekommen%20Sie%20von%20der%20Agentur,zur%20gesetz%20lichen%20Rentenversicherung%20gezahlt. LG Andrea
  • Andrea 5.Jul.2024 um 14:24 zu Kap. 8.3.2: Krankenversicherung für Erwerbslose, Kapitalisten und SelbstständigeHallo Bert, vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin verheiratet. Mein Mann ist freiwillig versichert. Ein Familienversicherung scheidet aus, das ich Mieteinnahmen habe (zwar gering, aber die monatliche Grenze wird überschreiten). Meine Anfrage bezog sich...
  • Bert Esser 5.Jul.2024 um 14:03 zu Kap. 8.3.2: Krankenversicherung für Erwerbslose, Kapitalisten und SelbstständigeHallo Andrea, dafür müsste man zunächst wissen, ..hast Du ab 1.1.2025 irgendwelche Einnahmen. Falls ja, welche. Welche Art und und in welcher Höhe. Sind dabei auch Einnahmen aus Vermieung/Verpachtung oder aus Selbstständigkeit dabei. Wie ist...

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung (s. Pkt. i ) und möchte diesen Beitrag teilen: