Kommentare

Kap. 11.6 Telekommunikation — 3 Kommentare

  1. Zum Thema „Telekommunikation“ muss ich mal eben eine neue Erkenntnis von heute kundtun:
    Ich wundere mich schon einiger Zeit, dass auf meinem (Android-)Handy immer öfter mal der Internet-Empfang nur ganz schleppend funktioniert und manchmal eben auch gar nicht (wahrscheinlich ein Timeout). Irgendwie hatte ich schon immer die Vermutung, dass durch irgendwas zu viel Speicher belegt wird.
    Ich habe schon alles Mögliche weggelöscht (Bilder, Videos, Whatsapps-Nachrichten, etc.). Alles nichts geholfen.

    Heute habe ich entdeckt, dass die Bord-eigene Mail-App, die ich immer nutze, auch einen Papierkorb hat! Habe ich bis heute nicht gewusst… (tja… Alter schützt nicht vor Dummheit!). Und so haben sich in diesem Papierkorb sage und schreibe 5.800 Mails angesammelt!!! Alleine für das Löschen hat das Handy eine halbe Ewigkeit gebraucht.
    Momentan funktioniert das Handy wieder ohne irgendwelche Störungen. Ob es aber wirklich der Grund für die Probleme war? …keine Ahnung. Mal sehen…

    Gruß, Der Privatier

  2. Hallo,
    erstmal ein großes Kompliment und vielen Dank für diesen tollen Blog. Das ist im deutschsprachigen Bereich das beste, dass ich mit konkreten Themen und Tipps bis jetzt gesehen habe.

    Zum Thema Telekommunikation:

    Ich kaufe seit mehreren Jahren Handyverträge nur noch auf eBay. Hier finden sich jede Menge Händler, die die Provision in großen Teilen in Form von Einmalzahlungen weiter. Das bringt für die Vertragslaufzeit nicht nur eine unschlagbare Grundgebühr, sondern ist genau genommen auch noch ein zinsloser Kleinkredit 🙂

    Ähnliches gibt es auch für Festnetz- und DSL-Pakete. Man muss nur die Angebote sorgfältig vergleichen um ein paar typischen Fallen auszuweichen (Mindestlaufzeit, mehrere Verträge, Gebühren für Rufnummernmitnahme, etc.)

    Viele Grüße
    Mr.Serious

    • Interessante Anregung! Danke.

      Ich selber habe derzeit einen Vertrag über knappe 5 Euro/Monat (Werbung oben im Beitrag), inkl. Internet. Für einen Wenig-Telefonierer wie ich es bin, ist das kaum zu schlagen.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.