Kommentare

Top oder Flop – Folge 35: Stopp-Loss Order — 3 Kommentare

  1. Wir verwenden Stopp Loss. Allerdings in einer noch etwas anderen Weise. Das Orginaldepot ist nochmal in einem Musterdepot gespiegelt. Dort sind die Stopp Loss bzw . sogar die dynamischen Stopp Loss gesetzt. Wird jetzt eine dieser Limits gerissen,bekommen wir eine Nachricht und schauen uns die Situation im Orginaldepot an. Dann entscheiden wir. Nicht selten war die Entscheidung dann, die Werte nachzukaufen.
    Die Vorgehensweise entstand aus der Erfahrung heraus, das Werte ,wie von Dir beschrieben, an ihrem Limit verkauft wurden und dann jahrelang ins Plus drehten.

    • Interessante Idee bzw. Vorgehensweise!
      Und welche Bank/Broker bietet einen solchen Service, wo man sogar im Musterdepot dynamische Stopp Loss Limits setzen kann? Das bieten nämlich längst nicht alle in ihren echten Real-Depots!

      Gruß, Der Privatier

    • Peters Frage interessiert mich auch sehr, welches Musterdepot (App?) bietet Benachrichtigungen und Trailing Stop Loss Orders an?
      SL ist wirklich nicht empfehlenswert, besonders wenn man sich zurückkehnen möchte. Denn am Ende des Handelstages werden auch für liquide DAX Werte bei Trade Gate und anderen noch Kurse gestellt und deine SL Order mit längerer Laufzeit ist dann dort für die market maker sichtbar.

      LG Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.