Kommentare

Zwischenfazit: Preferred Stocks — 8 Kommentare

  1. Hallo Peter, wie bereits schon mal erwähnt gibt es einen ETF auf Preferred Stocks
    sogar EUR Hedged Invesco Preferred Shares UCITS ETF WKN IE00BDT8V027
    Viele Grüße Thomas

  2. Hallo,

    schau die diesen ETF an (kaufbar z.B bei comdirect oder ING), leider thesaurierend:
    VanEck Vector Preferred US Equity UCITS ETF
    ISIN IE00BDFBTR85, WKN A2DYHX

    Gruss,
    yd33

    • Also ich habe mir jetzt mal beide ETF’s angeschaut, dachte das wäre eine interessante Möglichkeit, von den hohen Ausschüttungen bei Preferred Stock zu profitieren. Aber das Problem ist, beide performen kaum. Der Invesco schüttet etwa 4% aus, aber selbst mit den Ausschüttungen hat er in zwei Jahren ca. 0% Rendite gebracht.
      Könnte an den hohen Kosten liegen.
      Mit S&P500 bspw. wäre man besser weggekommen.

      LG Markus

  3. Hallo zusammen
    Macht es jetzt Sinn einen ETF mit Preffered Aktien ins Depot zu legen wenn man hohe Ausschüttungen zum Leben erzielen möchte? An Einzelwerte traue ich mich nicht ran.
    Ich würde mich über Empfehlungen sehr freuen.
    Danke und Gruß Maik

    • Die Antwort von Markus weiter oben hätte sicher hier her gesollt.
      Und er hat einerseits Recht: Die Entwicklung der beiden ETFs in diesem Jahr ist nicht wirklich überzeugend. Andererseits: Was ist schon überzeugend in diesem Jahr?!

      Klar, gibt es eine ganze Reihe von Tech- oder Pharma-Werten, die von der Corona-Krise sogar noch profitieren konnten und heute besser dastehen, also zu Jahresanfang.
      Ein solcher Vergleich macht aber keinen Sinn, ebenso wenig wie der Vergleich mit dem S&P500, denn Preferred Shares sind zwar im Prinzip Aktien, von ihren Ausstattungsmerkmalen her haben sie aber viel mehr Ähnlichkeit zu Anleihen und daher ist ein Vergleich mit Common Shares wenig sinnvoll.
      Wer in Preferred Shares investiert, weiß von vorneherein, dass er kaum Kurssteigerungen zu erwarten hat. Die Priorität des Anlegers liegt eher auf Ertrag und (Kurs-)Stabilität. Ein defensives Anlage-Instrument.

      Ein ETF über eine ganze Reihe von Pref.Shars „dämpft“ das Ganze natürlich noch mehr. Mit dem Resultat, dass sich kaum noch Bewegung zeigt (von Ausnahmen wie Corona abgesehen) und sich die Erträge auf ein Mittelmaß zu bewegen.

      Eine Einschätzung, ob man jetzt in Pref.Share ETFs investieren sollte, möchte ich nicht abgeben. Ich habe es bisher nicht, kann es mir aber durchaus vorstellen. Aber nicht heute oder morgen.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll Up