Kommentare

Kap. 10.8.5: Der Stückzinstrick — 2 Kommentare

  1. sehr geehrter Herr Ranning
    ich bin gerne ihrem Vorschlag gefolgt, meine Verlustvorträge über das Jahr 2013 hinaus zu retten.
    Sie hatte damals eine hervorragende Anleitung ins Netz gestellt, die jetzt natürlich nicht mehr zu finden ist. Es wäre für mich aber sehr hilfreich, diese noch einmal lesen zu können. Könnten Sie mir Ihren Artikel nochmals zur Verfügung stellen?
    mfg
    J.B.

    • Tja, wenn ich ja wüsste, welchen Beitrag Sie genau meinen…
      Grundsätzlich sind alle noch da – es ist nichts entfernt worden. Insofern müsste sich der Beitrag auch finden lassen.
      Aber ich habe natürlich im Laufe der Zeit schon oft und viel über Möglichkeiten geschrieben, wie man Kapitalerträge hin oder her schiebt, von daher ist es etwas schwierig. Beim Thema „Altverluste“ fällt mir natürlich spontan der Beitrag:
      Altverluste aus Kapitalvermögen verfallen Ende 2013“ ein.
      Aber so konkret war die Anleitung darin eigentlich eher nicht. Da finde ich hier den Beitrag, unter dem Sie kommentiert haben, schon konkreter. Oder vielleicht haben Sie ja auch die kleine Beitrags-Serie über die Steuerplanung in Erinnerung?
      Oder meine eigenen „Erfolge“ bei der Stückzinsstrategie?

      Am einfachsten wäre es wohl, wenn Sie einfach oben rechts das Suchfeld benutzen würden und dann nach Stichworten wie Altverluste, Steuerplanung, Stückzins suchen würden. Hier werden zwar auch externe Ergebnisse aufgeführt, im Wesentlichen wird aber die Seite „Der-Privatier“ durchsucht.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.