Kommentare

Buchvorstellung: „Rente im Ausland“ von Rainer Hellstern — 3 Kommentare

  1. Hallo Herr Ranning,

    vielen Dank für die ausführliche Rezension!

    Zum Thema USA + Greencard möchte ich noch eine kurze Anmerkung machen. Es gab für mich einige gute Gründe die Greencard-Lotterie so im Detail zu besprechen.

    1. Obwohl es sich um ein Gewinnspiel handelt, stehen die Chancen für die Aufenthaltsbewilligung gar nicht mal so schlecht. (In manchen Jahren liegt die Erfolgsquote immerhin bei ca. 1:25)

    2. Wenn beide Ehepartner teilnehmen, verbessern sich die Chancen noch einmal. (Schließlich erhält der Ehepartner die Greencard ebenfalls – sofern der Ehepartner im Formular angegeben wird).

    3. Ein Fehler im Online-Formular führt dazu, dass die Teilnahme ungültig wird. Daher wollte ich bei der Anleitung auf Nummer sicher gehen. Im Internet finden Sie zahlreiche Agenturen, die gegen eine Servicegebühr (zwischen 50,- und 100,- Euro) anbieten, das Formular für einen auszufüllen. Einen Bedarf an Hilfe scheint es also zu geben.

    Viele Grüße

    Rainer Hellstern

  2. In welchem Teil des Buches werden jetzt die Aspekte zum geteilten Leben in Deutschland und im Ausland erörtert? (40% dauerhafter Wechsel, 60% Länderkunde) Ich glaube, bei einem dauerhaften Wechsel würde ich zu viel vermissen, mal abgesehen von den ggf. negativen finanziellen Folgen.

    • Wenn ich mich richtig erinnere, ist der „dauerhafte“ Wechsel ohnehin schwierig, weil viele Länder hier ziemlich harte Regeln haben. Eher einfach ist es wohl in den fernen asiatischen Ländern. Die Bedingungen sind dann jeweils bei der Beschreibung der einzelnen Länder nachzulesen.
      Ein Wechsel zischen Ausland und Inland ist da oftmals sehr viel einfacher zu bewerkstelligen, ist aber natürlich mit deutlich höheren Kosten verbunden und widerspricht dann wohl der Idee der Kostenreduzierung.

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.