Kommentare

Top oder Flop – Folge 20: DAB-Bank — 5 Kommentare

  1. Ich habe seit etwa 15 Jahren ein DAB Depot,weil es das mal auf Lebenszeit umsonst gab. Meistens hatte ich das nicht groß genutzt, musste die DAB aber immer wieder dran erinnern, dass es keine Kontoführungsgebühren nebst Zinsen auf selbe geben darf.
    Jetzt nutze ich das Depot für die Anlage meiner Abfindung, bin aber sehr unzufrieden und so gut wie weg. Zum Einen verstehe ich nicht, wieso ich im so genannten Sekundenhandel immer zu deutlich schlechteren Konditionen kaufe, als mir der Kurs angezeigt wird. Zum Anderen ist diese Star Partner Geschichte Dummenfang (erfolgreich). Man darf ausgewählte Werte, bspw. ETF’s zu 4,95€ kaufen, beim Verkauf werden aber Gebühren von etwa 50€ bei etwa 15.000€ Volumen kassiert. In beiden Fällen zu einem ungünstigen Kurs.
    Wie ist denn die allgemeine Meinung zu flat-ex u.ä.? Wo kann man ETF’s am günstigsten handeln?
    Ich bin nämlich schon der Meinung, dass die Gebühren starken Einfluss auf die Performanz haben.

  2. Kontoführungsgebühren bei der DAB? – Ist doch immer kostenlos?!

    Zu den ETF:
    https://www.justetf.com/de/online-broker-vergleich/etfs-kaufen.html
    https://www.justetf.com/de/etf-sparplan/sparplan-vergleich.html

    Bin selbst bei mybenk und kaufe, da ich mein Fondsdepot umbaue, bei Baader (selten bei L&S) für 2,50€ pro Order. Das sind bei z.b. 8000€ 0,031% Gebühren. Bei 10000€. 0,025%. 😎
    Bid und Ask Kurse habe ich mit der Börse, L&S direkt und mit dem Direkthandel bei der Onvistabank verglichen. – Es werden die gleichen Kurse gestellt. Wobei Baader meistens fairer ist als L&S.

    Da es bei mybenk keine Freundschaftswerbung gibt hab ich nichts davon…

    Es gibt nur einen Haken:
    mybenk Preisliste
    Kapitaltransaktionen Ausland
    (z.B. Aktiensplit, Stockdividende, Spin-offs)
    Provision je Transaktion. 0,00€
    Provision je Dividendenzahlung und Erträgnisausschüttung (Gegenwert kleiner 15 EUR). 1,50€
    Provision je Dividendenzahlung und Erträgnisausschüttung (Gegenwert größer 15 EUR). 5,00€

    Also bei Ausschüttenden Ausländischen ETF kostet es Gebühren.
    Ich übertrage aber eh alle ETF regelmäßig zu einer anderen Bank. Und habe deshalb diese Gebühren noch nie gesehen.

  3. Ich muss gestehen, dass ich gar nicht so sehr auf die Kosten achte. Mir ist es wichtiger, dass ich Zuverlässigkeit, Übersichtlichkeit und umfassende, klare Informationen bekomme.
    Für alle, die sich einen schnellen Überblick über günstige Konditionen für Konten und Depots verschaffen wollen, gibt es unter dem Menüpunkt „Empfehlungen -> Vergleichsrechner“ immer die aktuellen Konditionen der günstigsten Online-Banken und -Broker.

    Ich selber habe vor Kurzem ein weiteres Konto/Depot bei Captrader eröffnet. Nicht in erster Linie wg. der günstigen Gebühren (obwohl die auch recht gut sind), sondern weil ich vorhabe, wieder ein wenig in den Optionshandel einzusteigen. Über meine Erfahrungen mit CapTrader werde ich dann bald hier einmal berichten…

    Gruß, Der Privatier

  4. Heute mittag habe ich beim „Finanzrocker“ einen Vergleich zwischen der comdirect bank und der DAB-Bank gelesen.

    Und dabei ist mir eingefallen, dass ich ja in einem anderen Beitrag von mir noch ein weiteres „nettes“ Erlebnis mit der DAB-Bank veröffentlicht habe. Einen älteren Konto-Auszug. Auch ganz interessant…

    Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.