Kommentare

Top oder Flop – Folge 19: Endlos- o. Open-End-Zertifikat — 5 Kommentare

  1. Warum willst du denn unbedingt Zertifikate kaufen. Den gleichen Effekt erzielst du mit richtigen Optionen. Da kann dir keiner irgendwas kündigen wie er lustig ist. Laufzeiten bis teilweise 10 Jahre in die Zukunft sollten auch mehr als ausreichend sein 🙂

    • Das ist ja witzig! Dasselbe wollte ich Dich nämlich auch schon fragen:
      Warum Du unbedingt Optionen handeln willst, wo Du doch den gleichen Effekt mit Zertifikaten erzielen kannst? 😉
      Ich muss allerdings zugeben, dass Zertifikate in der Regel mit höheren Kosten belastet sind. Dafür sind sie aber auch bequem.
      Oder könntest Du mir auf Anhieb eine auf Optionen basierende Strategie nennen, die so wirkt wie eine Aktienanleihe (die ich auch in die Kategorie „Zertifikate“ einsortiere)?

      Gruß, Der Privatier
      P.S.: Ich habe absolut nichts gegen Optionen! Im Gegenteil: Ich werde wohl ein kleines „Spiel“-Konto eröffnen und mich mal wieder etwas mit dem Thema befassen.

      • Eine Strategie die wie eine Aktienanleihe funktioniert?

        Eine Aktienanleihe ist eine Einleihe mit einem garantierten Zins. Zum Ende der Laufzeit kann der Emittent entscheiden, ob er das Geld bezahlt oder dir stattdessen eine vorher festgelegte Anzahl an Aktien liefert.

        Die passende Optionsstrategie: Verkauf einer Put-Option!

        Analogie: Prämie entspricht dem garantierten Zins. Fällt der Aktienkurs unter den Strike, musst du die Aktien kaufen. 🙂

        • Richtige Antwort. 100 Punkte!

          Und dabei hat die verkaufte Put-Option sogar noch den Vorteil, dass sie erstens kein Kapital bindet (wenn man von einer Margin einmal absieht).
          Und zweitens die Prämie SOFORT kassiert werden kann und nicht erst in Mini-Häppchen Tag für Tag angesammelt werden muss.

          Fazit: Ich gebe Dir Recht! Optionen sind der bessere Weg. Mein Konto bei Captrader ist bereits eröffnet. Mehr dazu irgendwann mal… später… hier!

          Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.