Kommentare

Mein Finanzplan im Rückblick — 8 Kommentare

  1. Hallo Peter,
    es gibt auch eine Software zur Planung von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, die eine sehr gute Steuersoftware veröffentlicht.
    Ob sie etwas taugt und für excelaffine Zeitgenossen unbedingt nötig ist, sei dahingestellt. Programmname: Der private AltersvorsorgePlaner
    http://www.geldtipps.de/shop/software 29,90€
    Grüße
    Covacoro

    P.S. Ich habe Dein Buch für meinen bevorstehenden Urlaub bestellt.

    • Danke Covacoro für den Hinweis auf den Altervorsorge Planer. Aber du hast schon recht: Ich bin ein „excelaffiner Zeitgenosse“ und sehe viele Vorteile darin, meine Planungen und Auswertungen ganz exakt auf meine individuelle Situation ausrichten zu können, mit meinen eigenen Formeln zu versehen und nach meinen eigenen Vorstellungen darzustellen. Und das mit (für mich) wenig Aufwand.

      Ich nutze aber auch (schon seit ganz vielen Jahren) die Steuersoftware der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, bin damit sehr zufrieden und kann das nur jedem empfehlen. Man spart damit natürlich keine Steuern, aber der Aufwand für die Steuererklärung reduziert sich doch ganz erheblich. Insbesondere in Folgejahren, wenn man 90% der Daten aus dem Vorjahr übernehmen kann und nur noch die aktuellen Zahlen eintragen muss. Da macht die Steuererklärung schon fast Spass. Hängt aber wohl auch davon ab, was unter dem Strich dabei heraus kommt. Von meiner Steuererklärung für 2012 werde ich hier noch berichten (sobald der Bescheid da ist…).

      Ansonsten wünsche ich Dir einen schönen Urlaub.

      Gruß, Der Privatier
      P.S.: Mein Buch als Urlaubslektüre birgt die Gefahr, dass die Motivation wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren deutlich unter den Null-Level sinkt!

  2. So, Buch fertig gelesen in 3 Tagen, vorsichtshalber vor dem Urlaub 🙂
    Und jede Menge Notizen, Fragen, Vorschläge unterwegs aufgeschrieben.
    Soll ich dies jetzt alles so nach und nach hier unter Aktuelles aufschreiben oder besser zu den Kapiteln oder eröffnest Du vielleicht eine Rubrik/einen Artikel „Fragen zum Buch“ – oder doch per Email? Covacoro

  3. Hallo Covacoro,

    vielen Dank für Dein aktives Interesse an den Themen hier im Blog!
    Da es sicher zukünfitg noch weitere Leser geben wird, die Fragen, Kritik oder Vorschläge zu den Themen meines Buches haben werden, habe ich mir Folgendes überlegt:

    * Kommentare, die sich auf Beiträge des Blogs oder der Kapitel beziehen, können (bis bisher) direkt unter den Beiträgen abgegeben werden.
    * Kommentare zu Themen, die im Blog (noch) nicht veröffentlich sind, würde ich dennoch gerne thematisch den Kapiteln zuordnen und werde daher in den nächsten Tagen versuchen, zu jedem Kapitel eine Kommentar-Funktion zu schaffen.
    * Kommentare, die sich direkt auf das Buch beziehen (zu kleine Schrift, Vorschlag für ein weiteres Kapitel, etc.) können bereits jetzt bei „Über das Buch“ abgegeben werden.
    * Für ganz allgemeine Kommentare (über das Leben an sich und über das eines Privatiers im Besonderen) halte ich die Homepage für den geeigneten Ort. Auch dort werde ich also eine Kommentarfunktion hinzufügen.

    Ich hoffe damit sind alle Varianten an Kommunikationsbedürfnissen abgedeckt. Wenn nicht. mache ich mir noch einmal neue Gedanken.

    Und nun bin ich schon mal gespannt auf Deine lange Liste von Kommentaren…

    Gruß, Der Privatier

    • So – ein erster Anfang ist gemacht. Der Rest folgt dann nächste Woche.
      Jetzt werde ich erst mal das schöne Wetter geniessen.

      Gruß, Der Privatier

  4. Hallo Peter, könntest du den Finanzplan Rückblick mal auf 2015 aktualisieren? Insbesondere ob der Kapitalverbrauch wie erwartet eingetreten ist oder du mit deinen klugen Anlageentscheidungen doch dein Kapital erhalten hast oder durch das Mehr an verfügbaren Mitteln in Luxus geschwelgt hast?

    • Hallo Markus,

      vielen Dank für Dein Interesse und für die Nachfrage!

      Du wirst es nicht glauben, aber ein Update meines Finanzplans habe ich schon seit einiger Zeit auf meiner „To-Do-Liste“. Irgendwie ist immer etwas dazwischen gekommen. Aber jetzt, wo jemand nachfragt, ist da natürlich ein zusätzlicher Ansporn.
      Vielleicht werde ich ja mal den etwas verregneten Sonntag-Nachmittag nutzen, und die Zahlen mal aktualisieren und ein kleines Bildchen produzieren…

      Gruß, Der Privatier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.